Unsere Ziele:

Ein primäres Ziel ist das Interesse und Verständnis der Bürger beider Länder für das jeweils andere zu verbessern. Dabei fühlen wir uns objektiver und kritischer Information verpflichtet. Insofern verstehen wir uns im positiven Sinn auch als Lobby für Rumänien. Daneben wollen wir für beide Seiten Partner eines kritischen Dialoges sein und einen solchen wo nötig fördern.

Wir verstehen uns in erster Linie als Brückenbauer. Vorrangig ist für uns, die deutsche Öffentlichkeit über die Kultur und das Kulturleben Rumäniens zu informieren und zu einem lebendigen interkulturellen Austausch beizutragen.

Außerdem wollen wir das Interesse der Öffentlichkeit an der sozio-politischen und wirtschaftlichen Situation Rumäniens fördern, auch weil wir der Ansicht sind, dass die weitere Entwicklung Rumäniens den Bürgern und der Bundesrepublik als traditionell befreundetem Partner nicht gleichgültig sein kann und darf. Umso weniger, als inzwischen Rumänien ein EU-Mitglied geworden ist und  Deutschland zu den Hauptinvestoren Rumäniens  gehört. Wir beabsichtigen daher Vorträge und Konferenzen für eine breitere Öffentlichkeit ebenso wie für Vertreter der Bereiche Politik, Wirtschaft und Medien zu veranstalten.

Nicht zuletzt ist unser Ziel auch, die deutsch-rumänischen Beziehungen partnerschaftlich im Bereich Wissenschaft zu vertiefen. Die älteste und austauschreichste Partnerschaft der Exzellenzuniversität Konstanz findet mit der A. I. Cuza Universität Iasi (Jassy) Universität statt, der ältesten rumänischen Universität. Aufbauend auf dieser Partnerschaft, die inzwischen seit zwanzig Jahren besteht, sowie den Beziehungen der Fachhochschule Konstanz zu den Universitäten von Kronstadt (Brasov) und Temeswar (Timisoara) nehmen wir an deren weiterer Entwicklung aktiv  Anteil und sind bemüht den wissenschaftlichen Austausch nach Kräften zu fördern. Regelmäßige Veranstaltungen für die große Zahl der rumänischen Studierenden und Wissenschaftler in Konstanz soll ein fester Bestandteil unseres Programms sein. Daneben sind wir bemüht, den Kontakt und die weitere Zusammenarbeit mit und zwischen Austauschstudenten und -wissenschaftlern zu unterstützen.

Auch im humanitären Bereich möchten wir gerne wirken. Konstanz war in der Vergangenheit immer wieder Ausgangspunkt vielfältiger humanitärer Hilfsaktionen zugunsten konkreter Projekte in Rumänien. Wir wollen diese Aktionen nach Kräften unterstützen und fördern.

Dauerhaft wird die Deutsch-Rumänische Gesellschaft Bodensee e. V. diese Ziele aber nur verwirklichen können, wenn sie hierzu über ausreichende Mittel verfügt. Diese sollen durch Mitgliedsbeiträge und Spenden aufgebracht werden. Sie ist daher auf Ihre Unterstützung angewiesen. Die Gesellschaft ist berechtigt, Spendenbescheinigungen auszustellen. Damit können Sie sowohl Spenden als auch Beiträge von der Einkommensteuer steuermindernd als Sonderausgaben abziehen. Unsere Satzung sieht auch ausdrücklich zweckgebundene Spenden vor. Wenn Sie selbst vielleicht schon ein konkretes Projekt im Auge haben, setzen Sie sich bitte mit dem Vorstand in Verbindung. Gerne nehmen wir Ihre Vorschläge und Anregungen auf.

Wie erreichen wir unsere Ziele?

Durch:

kulturelle Veranstaltungen wie Ausstellungen rumänischer und deutscher Künstler, Autorenlesungen für Erwachsene und Kinder, Konzerte, Theater- aufführungen, Filmabende

Wissenschaftsaustausch, Bildungsveranstaltungen, informative Vorträge, Workshops, Seminare

Exkursionen, Austauschprogramme

Projekte und Zusammenarbeit mit anderen Vereinen in Deutschland und im Ausland

Öffentlichkeitsarbeit

An wen wendet sich unsere Gesellschaft?

Unsere Gesellschaft richtet sich an alle Personen, unabhängig von der ethnischen Zugehörigkeit, die sich für die Förderung der deutsch-rumänischen Beziehungen interessieren und die Ziele unseres Vereins unterstützen.